Willkommen

Schön das Ihr uns im weltweiten Netz gefunden habt. Als Zweirad-Meisterbetrieb mit langer Familientradition möchten wir Euch regelmäßig neue Infos rund um´s Rad, egal ob muskel-, PS- oder stromangetrieben vermitteln. Zu Beginn könnt Ihr Euch über uns und unsere Firmenentwicklung schlau machen. Viel Spaß wünscht das Bike Factory-Team Brade!

Footer

Unser Philosophie

1. kundennahe, ehrliche, transparente, fachgerechte Arbeit zu vernünftigen Preisen
2. Qualität geht vor Quantität, trotzdem bleibt auch die Quantität nicht auf der Strecke (in der Saison brennt auch manchmal 22:00 Uhr noch Licht in der Werkstatt)
3. stetiges Weiterbilden und Mitwachsen mit dem immer anspruchsvoller werdenden Markt und dessen Produkten
4. Produkte beherrschen, empfehlen und verkaufen, die wir selbst nutzen bzw. intensiv getestet haben

Seit fast 100 Jahren setzen wir diese Grundsätze erfolgreich um. Das der Kunde dabei den Mittelpunkt bildet, ist für uns mehr als selbstverständlich!

Unser Team

Über

Harald Brade

Chef der Truppe

Über

Babette Brade

Buchhaltung, gute Fee

Über

Erik Brade

Unser Testpilot

Über

Franziska

EDV-Maus

Über

Lukas Pötschke

Teamracer 

Über

Eva

Wachschutz, Alarmanlage, Wadenprüfer

TRaditionshandwerk

Über

Der Beginn

Das vom Urgroßvater Willy Brade in Rodewitz/Spree gegründete Zweiradgeschäft wird heute bereits in der vierten Generation fortgeführt, die fünfte Generation ist schon in den Werkstattalltag integriert. Anfänglich wurden Fahrräder repariert und verkauft. Hier ein Einblick in die bescheidenen Verhältnisse der damaligen Zeit.

Über

Die Fünfziger Jahre

Nach der Geschäftsübernahme durch unseren Großvater Martin Brade wurden im Zuge der allgemeinen Motorisierung mehr und mehr Motorräder, Fahrräder mit Anbaumotoren etc. instandgesetzt. Viel Improvisationsvermögen prägte das Schlosserleben dieser Jahre. Handwerkliches Geschick und Organistionstalent bei der Ersatzteilbeschaffung waren wichtigen Grundlagen in der damaligen "Mangelwirtschaft".

Über

Die "Planwirtschaft"!

In der "Planwirtschaft" war das Kleinkraftrad ein beliebtes und preiswertes Fortbewegungsmittel. Der Bedarf war riesig und jeder hatte sein "Simson-Moped". Mitte der sechziger Jahre wurde in ein größeres Werkstattgebäude investiert. Als "Simson"-Servicepartner der ersten Stunde entwickelte sich unser Handwerksbetrieb zur reinen "Mopedwerkstatt". Anfang der achtziger Jahre wurde das Gewerbe durch Dieter Brade in dritter Generation fortgefährt.

Über

Umzug nach Wilthen

Ursprünglich in Rodewitz/Spree ansässig, erfolgte 1987 der Umzug nach Wilthen. Hier haben wir eine alte Scheune mit den Mitteln der damaligen Zeit um- u. ausgebaut. Zu der Zeit waren wir mit der Reparatur von Kleinkrafträdern durch den riesigen Fahrzeugbestand komplett ausgebucht. Das Foto zeigt das Gebäude vor den Umbaumaßnahmen im originalen Zustand (Baujahr 1896).

Über

Heute

Im Jahr 2002 erfolgte ein weiterer Umbau, der den Ansprüchen der heutigen Zeit gerecht wird. Die "neue Zeit" brachte uns zurück zum Ursprung, d. h. Fahrräder gehören neben motorisierten Zweirädern zum aktuellen Sortiment. Ob Moped, Motorroller, Oma-Rad oder Downhill-Bike, bei uns wird jeder nach seinen Wünschen betreut. Als "Bike Factory" haben wir uns in der "Marktwirtschaft" etabliert. Leider gingen 2002 bei Simson die Lichter aus, wir sind aber weiterhin bemüht, unseren großen Kundenkreis mit Simson-Teilen und dem dazugehörigen Service zu bedienen. Hobbygärtner können ihre Motorgeräte warten und instandsetzen lassen.

Scroll to Top